Wila

Die Gemeinde Wila liegt zwischen Winterthur und Rapperswil am oberen Ende des mittleren Tösstals und gehört zum Bezirk Pfäffikon ZH. Der Siedlungsschwerpunkt befindet sich im Talgrund sowie im Hinterland Richtung Sternenberg und einem Teil des Steinbachtales. Das Gemeindegebiet erstreckt sich über 921 ha, wovon mehr als die Hälfte bewaldet ist und rund 1/3 von der Landwirtschaft genutzt wird. Ende 2007 lebten rund 1900 Einwohner in Wila. Das ist rund doppelt so viel wie im Jahr 1930 (920 Einwohner) und zeugt von der kontinuierlichen Entwicklung der Gemeinde. Trotz des Baubooms Ende der 1980er und Anfang der 1990er Jahre ist die Gemeinde überschaubar geblieben, was auch ihren Charakter ausmacht - hier lässt es sich noch in Ruhe leben. Attraktiv ist sie ausserdem wegen ihrer reizvollen Landschaft mit vielen Naturschutzobjekten, dem Naherholungsgebiet Töss und wegen der guten Anbindungen an Winterthur und das Zürcher Oberland.